top of page

Diesen Einfluss übt dein Umfeld auf dich aus

Analysiere deine Mitmenschen


„Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“ – Jim Rohn (Autor und Motivationstrainer) Diesen Satz hast du bestimmt schon öfter gehört. Und wenn du genau überlegst, trifft es auch auf dich zu. Dein Umfeld entscheidet, wie du jetzt und in Zukunft sein wirst. Schon als Kind orientieren wir uns an den Menschen um uns herum und nehmen Verhaltens- und Glaubensweisen von Ihnen an. Aber auch im Laufe unseres Lebens und im Erwachsenenalter orientieren wir uns immer sehr stark nach unserem Umfeld. Setze dich damit mal intensiv auseinander, ich bin gespannt, welche Erkenntnis du erhältst.


Wenn du dir jetzt vor Augen hältst und an die verschiedenen Personengruppen in deinem Umkreis denkst, bemerkst du, dass es Menschen gibt, die dir gut tun, nur dein Bestes wollen, dich motivieren und mental stärken, aber auch wiederum Menschen, die dir alles ausreden wollen und die immer nur das Negative sehen oder dich und deine Träume nicht ernst nehmen. Auf Dauer ist das sehr belastend. Versuche immer dir selbst zu vertrauen und umgib dich mit Menschen, die dir ein gutes Gefühl geben, wo du so sein kannst wie du möchtest und dich nicht dauernd rechtfertigen musst. Die Personen, die sich negativ auf dich auswirken, rauben dir Kraft und auch deine mentale Stärke. Du verlierst an Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und machst dich klein. Wir können diese negative Verhaltensweise besonders bei Personen beobachten, die selbst mit ihrem Leben nicht zufrieden sind oder deren Träume sich (noch) nicht verwirklicht haben (weil sie wahrscheinlich auch nicht daran arbeiten oder von vorneherein sagen, dass sie das nie erreichen werden). Aber vergiss nie: Die Grenzen von jemand anders sind nicht deine.


Was mir geholfen hat, mich mit meinem Umfeld auseinanderzusetzen und nur das Positive in mein Leben zu lassen, ist diese Übung: Schreibe die ersten Menschen in deinem privaten und beruflichen Umfeld auf, die dir einfallen mit denen du die meiste Zeit verbringst. Frage dich, wie diese Beziehung entstanden ist, wie fühlst du dich in Gegenwart dieser Person, wie fühlst du dich nach dem Treffen, was verbindet dich mit dieser Person und würde dir etwas fehlen, wenn diese Person nicht mehr in deinem Leben ist? Versuche dir für diese Übung wirklich Zeit zu nehmen, auf dein Herz und dein Bauchgefühl zu vertrauen. Denke hier noch nicht was wäre wenn oder dass du diese Person aus deinem Umfeld „entfernen musst“. Es geht erst einmal darum, die Menschen herauszufiltern, die dir gut tun und jene, die dir nicht gut tun – und das zeigt dir dein Gefühl.


Was machst du nun jetzt, wenn du jemand identifiziert hast, der dir nicht gut tut? Hier gibt es ebenfalls ein paar Varianten, ohne diese Person gleich aus deinem engsten Kreis zu verbannen. Versuche positive Themen anzusprechen und seine „negativen“ in positive zu verwandeln. Das kann natürlich auf Dauer auch mühsam sein und deine Kraft kosten. Kommt natürlich auch immer darauf an, wie es angenommen wird. Die zweite Variante: Sprich es doch einfach an, dass dir das zu negativ ist und du das Thema gerne wechseln möchtest. Viele Menschen stecken jedoch in ihrer Opferhaltung und ihrem Leidens-Modus fest. Das erkennst du daran, wenn du die Aufmerksamkeit auf etwas Positives lenkst und sie nicht lange an diesem Thema oder Blickwinkel interessiert sind. Kurze Zeit später dreht sich wieder alles um das Negative in der Welt und in ihrem Leben. Leider gibt es sehr viele Menschen, die nicht belehrt werden wollen, die keine Veränderung möchten. Auch das sollte akzeptiert werden. Transformation entsteht immer von innen heraus. Jeder muss es selbst wollen und dazu bereit sein. Deshalb liegt es an dir dich bewusst für dein Umfeld zu entscheiden.


Verbringe diese meiste Zeit mit den Menschen, die dir gut tun, sei offen für neue Kontakte. Mach dich auf die Suche und connecte dich mit jenen, die ähnliche Ziele oder Lebenseinstellungen haben wie du. Sich von Menschen zu lösen kann wirklich schwer sein und erstmal ganz viel Kraft kosten (ich weiß wovon ich spreche). Aber denke dir bitte immer: Es geht um dein Leben. Schaffe Raum für die Menschen, die dir Kraft geben, die dich bereichern und darin unterstützen, ein glückliches erfülltes und positiveres Leben zu kreieren.


[Side Note]: In deiner Selbstständigkeit spielt natürlich auch der finanzielle Bereich eine wichtige Rolle. Ist dein Umfeld sparsam mit Geld, dann wirst du es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch sein. Lebt dein Umfeld hingegen verschwenderisch, so ist die Chance hoch, dass du auch so eingestellt bist. Natürlich gibt es andere Generationen wie deine Eltern oder Großeltern, die vielleicht nicht so viel hatten, die sehr sparsam leben oder leben mussten, diese sollst du natürlich nicht aus deinem Leben ausgrenzen. Hier ist es wichtig sich zusätzlich Personen zu suchen, die wirklich gut mit Geld umgehen können. Du kennst niemanden persönlich, der dort ist, wo du gerne hinmöchtest? Such dir virtuellen „Beistand“. Hole dir Vorbilder im Bereich Finanzen und zwar jene, die schon weiter sind als du und lass dich inspirieren. Egal ob durch Bücher, Podcasts oder andere Artikel die du on- und offline findest. Aber ev. auch verschiedene Facebook-Gruppen, die sich mit solchen Themen beschäftigen. Mittlerweile gibt es so viele tolle Quellen, an denen du dich bedienen kannst, um in diesem Lebensbereich weiter voranzukommen und dein finanzielles Ziel zu erreichen oder sogar noch zu toppen.


Du bist auch ein Mensch, der andere Menschen umkreist und Einfluss auf andere Menschen nimmt. Beginne also öfter zu überlegen – welchen Einfluss habe ich eigentlich auf diesen Menschen? Bist du ein unterstützender Mensch? Bist du super positiv und sagst immer „Das hört sich super an oder bist du doch eher das Gegenteil? Spreche mit Menschen, von denen du inspiriert bist und inspiriere genauso andere Menschen. Sei positiv und versuche auch andere Menschen zu unterstützen. Dein Umfeld ist das Spiegelbild deiner Persönlichkeit (du suchst dir dein Umfeld aus und nicht umgekehrt). Verändere dich selbst und du veränderst dein Umfeld! It's time to shine. Deine Vivian

0 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page